Montag, 23.09.2019 | 20:30

NACH DEM KLIMASTREIK/KLIMAPAKET - WAS FOLGT?

In mehr als 300 deutschen Städten wurde am vergangenen Freitag, 20. September, für das Klima gestreikt und demonstriert. Bei der weltweiten Aktionen gingen beeindruckend viele Menschen auf die Straße.

 

Die Forderungen und der Druck nach echtem Klimaschutz wird immer größer. Die Bundesregierung präsentierte am selben Tag ihr "Klimapaket" und sieht sich einhellig einer enttäuschten Öffentlichkeit gegenüber. Das CEP-Centrum für europäische Politik sieht "die Weichen falsch gestellt" und sieht darin "klimapolitischen Unfug". Dabei waren die Erwartungen niedrig, zumal die CDU-Vorsitzende Kramp-Karrenbauer den Klimaschutz gar zu einem „Elite-Projekt“ erklärte.

 

Was muss nun geschehen? Welche Auswirkungen hat der Klimastreik und wie müßte ein wirksames Klimapaket aussehen? 

 

#617. Sendung

Studiogäste: Clara Marisa Mayer, Fridays for Future

Dr. Martin Menner, CEP

Martin Nieswandt, Demonstrationsteilnehmer

Moderation: Franz Alt 

 

Kostenlose Platzreservierung HIER




AKTUELLE Sendungen


ENTSPANNUNG MIT RUSSLAND

WELCHE WENDEN BRAUCHEN WIR?

LNG TERMINALS UND KLIMASCHUTZ




TAKU - AUTARKE FORSCHUNG MIT EINEM KLEINEN KOFFER

TAKU - AUTARKE FORSCHUNG MIT EINEM KLEINEN KOFFER

WIE GEHE ICH AN DIE E-MOBILITÄT HERANGEHEN




Engagement gegen Kinderarbeit in Asien

Die Perspektiven der nuklearen Abrüstung

WOLFGANG ISCHINGERS BUCH

„WELT IN GEFAHR“




AUSWERTUNG:BAUJAHR 1965 - AUTARKIE-SPITZENREITER

ALTE GESCHÄFTSHÄUSER UNTER EIGEN-STROM SETZEN

38 WOHNUNGEN MIT EIGENER ENERGIE VERSORGEN



WANN WIR SENDEN UND WO SIE UNS FINDEN



TV-COMEBACK VON FRANZ ALT

Kurz nach seinem 80.Geburtstag und 15 Jahre nach seiner Pensionierung bei der ARD startet Franz Alt seine zweite Fernsehkarriere. Der frühere Leiter und Moderator von „Report Baden-Baden“ moderiert immer montags eine eigene TV-Sendung im Internet-Sender TRANSPARENZ TV.

 

„Spätestens jetzt im Hitzesommer 2018 wird jedermann klar, dass die Zeit reif ist für eine hundertprozentige Energiewende. Das Solarzeitalter beginnt, die Sonne gewinnt. In spätestens zwei Jahrzehnten ist die ganze Welt erneuerbar“, sagt der Fernsehjournalist Franz Alt und fügt hinzu: „Wenn die Berliner Regierung die Energiewende verschläft, dann müssen die Bürger in dieser Überlebensfrage selbst aktiv werden und zeigen wie´s geht. Dazu werden wir anstiften.“

 

Franz Alt wirbt seit dem Atomunfall von Tschernobyl 1986 weltweit für alternative Energien, hat dazu viele Bücher publiziert, die in 21 Sprachen eine Auflage von über drei Millionen erreicht haben. Alt hat für seine Arbeit viele Preise erhalten und ist der am meisten ausgezeichnete deutsche Fernsehjournalist. So erhielt er neben vielen anderen Preisen den Deutschen Solarpreis, den Europäischen Solarpreis und den Welt-Windenergie-Preis.

 

Das Format trägt den Titel „Franz Alt“ und greift klassische Themen der Energiewende, des Klimaschutzes aber auch weitergehende politische Fragen auf. Immer im Sinne einer kritischen Gegenöffentlichkeit, dessen wichtige Stimme Franz Alt seit Jahrzehnten ist. 

 

 

Download
Presseinformation: TV-COMEBACK VON FRANZ ALT
Hier unsere Presseinformation zum TV-Comeback von Franz Alt als PDF.
PM- Franz Alt- TV-COMEBACK pdf.pdf
Adobe Acrobat Dokument 96.3 KB

Haben Sie Lust auf noch mehr Informationen? Klicken Sie HIER.

DAS FERNSEHEN DER BÜRGER

Das tägliche TV-Programm für Bürger wird seit Januar 2018 Stück für Stück aufgebaut. 

 

Frühere der nun schon mehr als 600 Sendungen finden Sie auf unserem

 

YouTube-Channel!