#601. Sendung: MonTAG, 19. August 2019, 20:30 Uhr & Livechat

LNG-TERMINALS UND DER KLIMASCHUTZ

Auf Druck der USA soll Europa LNG-Terminals und Fracking-Flüssiggas aus den USA per Spezialschiffe importieren. Die Errichtung solcher Terminals wird staatlich sogar gefördert, in Brunsbüttel ist eine solche Anlage geplant. Die Deutsche Umwelthilfe fordert dagegen einen sofortigen Planungsstop.

 

Statt die Energiewende und den Klimaschutz voranzutreiben, komme schmutziges Fracking-Gas durch die Hintertür nach Deutschland, lautet die Kritik. Die Aufbereitung im Terminal ist für Anwohner außerdem ein Sicherheitsrisiko. Dazu wird eine mindestens 100 Millionen €uro teure Gastrasse zum Weitertransport gebaut werden.

 

Zahlen müssen das die Verbraucher, die damit den Einsatz fossiler Energien subventionieren - was genau das Gegenteil von Energiewende ist. Windgas aus methanisiertem Wasserstoff wäre eine gute Alternative zu LNG.

 

Studiogast:  Constantin Zerger, Leiter Energie und Klimaschutz bei der DUH


Moderation: Franz Alt



AKTUELLE Sendungen

FRANZ ALT


RUSSISCHES  ROULETTE              MIT RUSSLAND

ENERGIEBEDARF INSGESAMT REDUZIEREN

Gesunde Bienen wichtig für die Ernährung



LEW-TV


TROJANISCHES KLIMASCHUTZPFERD DER INSM

DIE 10 BESTEN ENERGIESPARTIPPS:  300 €uro sparen

VEEG über das Effizienzhaus plus mit E-Mobilität



FRIEDENSFRAGEN


(Atom-)Waffen und ihre deutsche Finanzierung

Ziviler Dienst: Fallbeispiel Afghanistan

Deutsches ziviles Engagement in Afghanistan



AUTARK


BILANZ SELBSTVERSORGER-WOHNHAUS

AUSWERTUNG:   MACHT EIN    HEIZSTAB AUTARKER?

GROSSE SPEICHER auch  FÜR      GROSSE OBJEKTE



WANN WIR SENDEN UND WO SIE UNS FINDEN

TV-COMEBACK VON FRANZ ALT

Kurz nach seinem 80.Geburtstag und 15 Jahre nach seiner Pensionierung bei der ARD startet Franz Alt seine zweite Fernsehkarriere. Der frühere Leiter und Moderator von „Report Baden-Baden“ moderiert immer montags eine eigene TV-Sendung im Internet-Sender TRANSPARENZ TV.

 

„Spätestens jetzt im Hitzesommer 2018 wird jedermann klar, dass die Zeit reif ist für eine hundertprozentige Energiewende. Das Solarzeitalter beginnt, die Sonne gewinnt. In spätestens zwei Jahrzehnten ist die ganze Welt erneuerbar“, sagt der Fernsehjournalist Franz Alt und fügt hinzu: „Wenn die Berliner Regierung die Energiewende verschläft, dann müssen die Bürger in dieser Überlebensfrage selbst aktiv werden und zeigen wie´s geht. Dazu werden wir anstiften.“

 

Franz Alt wirbt seit dem Atomunfall von Tschernobyl 1986 weltweit für alternative Energien, hat dazu viele Bücher publiziert, die in 21 Sprachen eine Auflage von über drei Millionen erreicht haben. Alt hat für seine Arbeit viele Preise erhalten und ist der am meisten ausgezeichnete deutsche Fernsehjournalist. So erhielt er neben vielen anderen Preisen den Deutschen Solarpreis, den Europäischen Solarpreis und den Welt-Windenergie-Preis.

 

Das Format trägt den Titel „Franz Alt“ und greift klassische Themen der Energiewende, des Klimaschutzes aber auch weitergehende politische Fragen auf. Immer im Sinne einer kritischen Gegenöffentlichkeit, dessen wichtige Stimme Franz Alt seit Jahrzehnten ist. 

 

 

Download
Presseinformation: TV-COMEBACK VON FRANZ ALT
Hier unsere Presseinformation zum TV-Comeback von Franz Alt als PDF.
PM- Franz Alt- TV-COMEBACK pdf.pdf
Adobe Acrobat Dokument 96.3 KB

Haben Sie Lust auf noch mehr Informationen? Klicken Sie HIER.

DAS FERNSEHEN DER BÜRGER

Das tägliche TV-Programm für Bürger wird seit Januar 2018 Stück für Stück aufgebaut. 

 

Frühere der nun schon mehr als 550 Sendungen finden Sie auf unserem

 

YouTube-Channel!