+++ EIN 50er Jahre-HAUS in die Gegenwart holen!

TRANSPARENZ TV berichtete  drei tage lang von der interSolar.

Auf YouTube enthalten die Sendung Timecodes zu unseren Interviewpartnern - bitte beachten Sie dazu auch unsere Programmseite



#554. Sendung: Mittwoch, 22. Mai 2019, 20:30 Uhr mit Livechat

Nord- und Südkorea, China und die USA -        Frank Farenski im Gespräch mit Clemens Ronnefeldt

Nach dem ergebnislosen Gipfeltreffen der Regierungschefs von Nordkorea und der USA im Frühjahr 2019 in Hanoi stellt sich die Frage, wie der Konflikt um das nordkoreanische Atomprogramm gelöst werden kann. China möchte verhindern, dass nach einem möglichen Friedensschluss zwischen Nord- und Südkorea Nordkorea als Pufferstaat gegenüber den USA wegfällt - und Nordkorea möglicherweise unter US-Einfluss gerät.

 

Die US-Regierung wünscht die vollständige Denuklearisierung von Nordkorea, die diese vermutlich so lange nicht umsetzen wird, wie das Land keine sichere Nichtangriffs-Garantie seitens der USA erhält. Aus nordkoreanischer Sicht wäre der Abzug von rund 30.000 US-Soldaten aus Südkorea Voraussetzung für eine Abrüstung, ebenso die Einstellung der gemeinsamen Manöver von USA und Südkorea vor der nordkoreanischen Küste.

 

Wäre ein „2 + 4“-Vertrag denkbar, bei dem Nord- und Südkorea gemeinsam mit den USA, China, Russland und Japan einen umfassenden Friedensplan aushandeln? Wer könnte die Mediation in seinem solchen wünschenswerten Verhandlungsformat übernehmen?

 

Frank Farenski, Journalist und Leiter von Transparenz TV, hat selbst vor einigen Jahren in Nordkorea einen Film gedreht und wird Clemens Ronnefeldt, Referent für Friedensfragen beim deutschen Zweig des Internationalen Versöhnungsbundes, nach seinen Einschätzungen der Lage befragen.



AKTUELLE Sendungen

FRANZ ALT


Lust auf Zukunft: Schöpfungs-           frieden

Das E-AUTO: DIE GÜNSTIGSTE FORM DER MOBILITÄT

HÄLT Teslas      neues "MODEL 3"    100 JAHRE lang?



LEW-TV


HAUS OHNE ENERGIEKOSTEN -    DIE GEDANKEN

Europa sucht     den Super-Energiewender

Europawahl: Unseren Kindern eine Zukunft geben



FRIEDENSFRAGEN


DAS PULVERFASS NAHER OSTEN         Teil 2

DAS PULVERFASS NAHER OSTEN          Teil 1

Regime-Wechsel-Politik im Nahen & Mittleren Osten



AUTARK


AUSWERTUNG: Schweizer ALM MIT STROM-AUTARKIE

Auswertung: Zweite Photovoltaik für das alte haus

KLEINERES HAUS - EIGENenERGIE-KONZEPT - TEIL 2



WANN WIR SENDEN UND WO SIE UNS FINDEN

TV-COMEBACK VON FRANZ ALT

Kurz nach seinem 80.Geburtstag und 15 Jahre nach seiner Pensionierung bei der ARD startet Franz Alt seine zweite Fernsehkarriere. Der frühere Leiter und Moderator von „Report Baden-Baden“ moderiert immer montags eine eigene TV-Sendung im Internet-Sender TRANSPARENZ TV.

 

„Spätestens jetzt im Hitzesommer 2018 wird jedermann klar, dass die Zeit reif ist für eine hundertprozentige Energiewende. Das Solarzeitalter beginnt, die Sonne gewinnt. In spätestens zwei Jahrzehnten ist die ganze Welt erneuerbar“, sagt der Fernsehjournalist Franz Alt und fügt hinzu: „Wenn die Berliner Regierung die Energiewende verschläft, dann müssen die Bürger in dieser Überlebensfrage selbst aktiv werden und zeigen wie´s geht. Dazu werden wir anstiften.“

 

Franz Alt wirbt seit dem Atomunfall von Tschernobyl 1986 weltweit für alternative Energien, hat dazu viele Bücher publiziert, die in 21 Sprachen eine Auflage von über drei Millionen erreicht haben. Alt hat für seine Arbeit viele Preise erhalten und ist der am meisten ausgezeichnete deutsche Fernsehjournalist. So erhielt er neben vielen anderen Preisen den Deutschen Solarpreis, den Europäischen Solarpreis und den Welt-Windenergie-Preis.

 

Das Format trägt den Titel „Franz Alt“ und greift klassische Themen der Energiewende, des Klimaschutzes aber auch weitergehende politische Fragen auf. Immer im Sinne einer kritischen Gegenöffentlichkeit, dessen wichtige Stimme Franz Alt seit Jahrzehnten ist. 

 

 

Download
Presseinformation: TV-COMEBACK VON FRANZ ALT
Hier unsere Presseinformation zum TV-Comeback von Franz Alt als PDF.
PM- Franz Alt- TV-COMEBACK pdf.pdf
Adobe Acrobat Dokument 96.3 KB

Haben Sie Lust auf noch mehr Informationen? Klicken Sie HIER.

DAS FERNSEHEN DER BÜRGER

Das tägliche TV-Programm für Bürger wird seit Januar 2018 Stück für Stück aufgebaut. 

 

Frühere der nun schon mehr als 550 Sendungen finden Sie auf unserem

 

YouTube-Channel!