+++ IMMER MONTAGS: FRANZ ALT AUF www.TRANSPARENZ.tv +++

WANN WIR SENDEN UND WO SIE UNS FINDEN

#458. MonTAG, 19. NOVEMBER 2018, 20:30 UHR mit livechat

Der Weltfrieden erfordert eine neue politik

Die aktuellen Hotspots gefährden nicht nur den innern und äußeren Frieden in den Krisenregionen, sondern auch das Gleichgewicht in anderen Regionen der Welt. Die wohlhabenden Nationen reagieren mit Aufrüstung, um bei Konflikten eingreifen oder sich gegen Flüchtlingsströme wappnen zu können. Gleichzeitig werden durch Krisenphänomene offenbar neue Konflikte generiert oder kreiert.

Ein Beispiel: Der angebliche „neue kalte Krieg“ mit Russland leuchtet wahrscheinlich nur den Militärstrategen selber ein. Denn der überwiegende Teil der europäischen Bevölkerung wird Russland für sich nicht als militärische Bedrohung sehen. Geostrategische Interessen Russlands werden in der öffentlichen Darstellung als „Unrecht“ markiert, während man die Interessen des Westens geopolitisch als „richtig“ darstellt. So baut man neue Konfliktlinien auf, die in Wahrheit wahrscheinlich gar nicht existieren. Die Politik baut reihenweise internationale Konflikte auf, die man dann innenpolitisch beleuchtet und ein Bedrohungsszenario entwirft, welches weitere Aufrüstung rechtfertigt.

Von einer neuen „Friedenspolitik“ ist nirgendwo mehr die Rede, wobei die aktive Friedenspolitik der 80er/90er Jahre enorme Früchte trug und der Erfolg bewiesen ist. Wie könnte eine neue internationale Friedenspolitik aussehen, wer könnte diese in Gang setzen? Wobei die erste Stufe einer neuen Friedenspolitik praktisch sofort zu haben sein könnte: Indem man verbal abrüstet!

 

Gast: Clemens Ronnefeldt, Friedensforscher - Versöhnungsbund; Moderation: Franz Alt




TV-COMEBACK VON FRANZ ALT

jetzt jede WOCHE AUF TRANSPARENZ TV

Kurz nach seinem 80.Geburtstag und 15 Jahre nach seiner Pensionierung bei der ARD startet Franz Alt seine zweite Fernsehkarriere. Der frühere Leiter und Moderator von „Report Baden-Baden“ moderiert ab Montag, den 3. Sept. jede Woche eine eigene TV-Sendung im Internet-Sender TRANSPARENZ TV.

 

„Spätestens jetzt im Hitzesommer 2018 wird jedermann klar, dass die Zeit reif ist für eine hundertprozentige Energiewende. Das Solarzeitalter beginnt, die Sonne gewinnt. In spätestens zwei Jahrzehnten ist die ganze Welt erneuerbar“, sagt der Fernsehjournalist Franz Alt und fügt hinzu: „Wenn die Berliner Regierung die Energiewende verschläft, dann müssen die Bürger in dieser Überlebensfrage selbst aktiv werden und zeigen wie´s geht. Dazu werden wir anstiften.“

 

Franz Alt wirbt seit dem Atomunfall von Tschernobyl 1986 weltweit für alternative Energien, hat dazu viele Bücher publiziert, die in 21 Sprachen eine Auflage von über drei Millionen erreicht haben. Alt hat für seine Arbeit viele Preise erhalten und ist der am meisten ausgezeichnete deutsche Fernsehjournalist. So erhielt er neben vielen anderen Preisen den Deutschen Solarpreis, den Europäischen Solarpreis und den Welt-Windenergie-Preis.

 

Das Format trägt den Titel „Franz Alt“ und greift klassische Themen der Energiewende, des Klimaschutzes aber auch weitergehende politische Fragen auf. Immer im Sinne einer kritischen Gegenöffentlichkeit, dessen wichtige Stimme Franz Alt seit Jahrzehnten ist. 

 

 

Download
Presseinformation: TV-COMEBACK VON FRANZ ALT
Hier unsere Presseinformation zum TV-Comeback von Franz Alt als PDF.
PM- Franz Alt- TV-COMEBACK pdf.pdf
Adobe Acrobat Dokument 96.3 KB

jüngste Sendungen

SONNE TROCKNET LACK: QUATTROPORTE INSTALLIERT


die energie-zukunft wird autonomer - die autark-stars

DIE HOTSPOTS Der WELTKRISEN - seit jahren bekannt

50 % Minus: Warum die ÖKOSYSTEME AUFGEBEN


WAS HAT ARTENVIELFALT MIT STÄDTEBAU ZU TUN?


DAS 100 % AUTARK-HAUS - DIE TECHNIK des Ownhome



Haben Sie Lust auf noch mehr Informationen? Klicken Sie HIER.

DAS FERNSEHEN DER BÜRGER

Das tägliche TV-Programm für Bürger wird seit Januar 2018 Stück für Stück aufgebaut. 

Frühere der mehr als 400 Sendungen finden Sie auf unserem Youtube-Channel!