nächste Sendungen


+++ SENDUNGEN AUF TRANSPARENZ TV +++ IMMER MONTAG: FRANZ ALT SPRICHT MIT … +++ IMMER DIENSTAG: LEBEN MIT DER ENERGIEWENDE +++ IMMER MITTWOCH: FRIEDENSFORSCHER CLEMENS RONNEFELDT +++ IMMER DONNERSTAG: AUTARK – DAS E3/DC-MAGAZIN

#482. MITTWOCH, 16. JANUAR 2019, 20:30 UHR

20 ATOMBOMBEN – 20 WOCHEN Protest

Marion Küpker ist internationale Koordinatorin der DFG-VK (Deutsche Friedensgesellschaft - Vereinigte Kriegsdienstgegner/innen) für die Abschaffung von Atomwaffen. Die Hamburgerin ist Mitglied im Internationalem Versöhnungsbund und der Internationalen Frauenliga für Frieden und Freiheit. Sie vertritt die bundesweite Kampagne „Büchel ist überall! atomwaffenfrei.jetzt“ während der 20-wöchigen Aktionspräsenz vor Ort in Büchel. Auch in diesem Jahr 2019 will sie in der Eifel dabei sein. Hier lagern ca. 20 US-Atombomben, die ab 2024 durch neue und treffsichere ersetzt werden sollen.     

 

Der Friedensreferent des Internationalen Versöhnungsbundes, Clemens Ronnefeldt, spricht mit Marion Küpker über Fakten zu den Atomwaffen in Büchel sowie Protestaktionen der verschiedensten Art.

 



#483. DONNERSTAG, 17. JANUAR 2019, 20:30 UHR

DAS ENERGIE-SELBSTVERSORGER-FERTIGHAUS

DER WEG VON FAMILIE KEK DORTHIN

Seit Generationen lebt Familie Kek in Fertighäusern von OKAL. Schon die Großeltern bauten damals in den 70er Jahren ein Fertighaus und waren sehr zufrieden. Heute wird diese Tradition von den jungen Keks fortgesetzt. Dazu kommt neu die Eigenenergie-Produktion. Mit einer Photovoltaik-Anlage auf dem Dach, Hauskraftwerk und Wärmepumpen-Kombigerät braucht das 167qm-Haus gerade mal 6.000 kWh um sich selber mit Energie für Strom und Wärme zu versorgen. Auf die Idee brachte der Fertighaushersteller die Familie, denn das entsprechende Energiekonzept für das Haus wurde gleich mit angeboten und schließlich realisiert. OKAL liefert also alles aus einer Hand. Die Technik für die Eigen-Energieproduktion- speicherung und Verteilung gibt es außerordentlich günstig dazu. Außerdem werden die Häuser ökologisch zertifiziert und bieten garantierte Sicherheit, gerade für einen evtl. späteren Verkauf.

 

Familie Kek musste sich aber selber erst einmal selber sachkundig zum Thema Eigen-Energieversorgung machen und stellte ihre eigenen Überlegung zu dem Thema an. Welche, zeigt dieser Film. Wer sich selber auf den Weg zu einer eigenen Energieversorgung macht, bekommt mit diesem Film sehr gute Einsteiger-Informationen und Erfahrungswerte mitgeteilt.

 

Dokumentation Deutschland, 2019

 

 



#484. MONTAG, 21. Januar 2019, 20:30 UHR

KLIMAKILLER ELEKTROAUTO?!

Gegen das Elektroauto wird publizistisch scharf geschossen. Kritiker behaupten, dass das E- Auto viel schädlicher als ein Fahrzeug mit herkömmlichen Verbrennungsmotor sei. Bei der Herstellung würde für das E-Auto zu viel CO2 entstehen, gerade durch die Produktion der Batterie. Einen ökologischen Vorteil besitze das E-Auto also nicht. Stimmt das? Ist der ökologische Rucksack des E-Autos zu hoch?

Gast: Lars Mönch, Umweltbundesamt



#485. Dienstag, 22. JANUAR 2019, 20:30 UHR

Interviews aus der Schweiz, Familie Lehmann



#486. MITTWOCH, 23. JANUAR 2019, 20:30 UHR

2. Sendung mit Marion Küpker

Infos folgen. 



#487. DONNERSTAG, 24. JANUAR 2019, 20:30 UHR

SIZ UND EIN SOLARFAN MIT ELEKTROAUTO

INFOS FOLGEN 



#489. Dienstag, 29. JANUAR 2019, 20:30 UHR

Thema noch offen



#490. MITTWOCH, 30. JANUAR 2019, 20:30 UHR

2. Sendung mit Xanthi Hall

Infos folgen. 



#488. MONTAG, 28. Januar 2019, 20:30 UHR

AUS ECONOMY WIRD WECONOMY - DIE WENDE ZUM NEUEN WOHLSTAND FÜR ALLE

Über 20 Jahre Neoliberalismus hat unsere Gesellschaft jetzt hinter sich. Die Ergebnisse: Soziale Standards wurden geschliffen, Volksvermögen umverteilt, immer mehr Menschen gleiten in das Prekariat ab, das Ausmaß der Umwelt+Klimazerstörung hat die Existenz gefährdende Dimension angenommen. Die Aufgabe einer klassischen Wirtschaft, nämlich die Versorgung der Menschen ist aus dem Fokus geraten. Wie kann die heutige Wirtschaft aber in ein für Mensch+Umwelt tragbares Konzept transformiert werden.? Die „Weconomy-Initiative“ möchte dafür eine Vision und Handlungskonzepte liefern. Die Wiedergeburt des genossenschaftlichen Gedankens ist dabei ein Kernpunkt. Wir wollen mit dieser Sendung die „Weconomy-Initiative“ vorstellen.

Gast: Peter Spiegel, Weconomy-Initiative



#491. DONNERSTAG, 31. JANUAR 2019, 20:30 UHR

FAMILIE HÜBNER SETZT AUF REGENERATIVE ENERGIE

INFOS FOLGEN 



#492. MONTAG, 04. Februar 2019, 20:30 UHR

Live aus berlin - Sendungsthema folgt

Infos folgen

 



#493. Dienstag, 05. Februar 2019, 20:30 UHR

Live aus Berlin, Thema folgt



#494. MITTWOCH, 06. Februar 2019, 20:30 UHR

MACHT FRIEDEN - ZIVILE LÖSUNGEN FÜR SYRIEN

Jahr für Jahr genehmigt der Deutsche Bundestag den deutschen Militäreinsatz in Syrien. Bekämpft werden soll der Islamische Staat. . Aber die Erfahrungen aus Auslandseinsätzen wie in Afghanistan haben gezeigt: Gewalt ist nicht mit Gewalt zu bekämpfen, Terrorismus nicht mit Militärinterventionen. Die Kampagne „MACHT FRIEDEN - Zivile Lösungen“ fordert deshalb das Bundestagsmandat für Syrien nicht mehr zu verlängern und sich stattdessen für eine Stärkung der Friedensprozesse einzusetzen, in den die (vor allem syrische) Zivilgesellschaft angemessen einzubeziehen ist. Statt deutsche Steuergelder für Waffen auszugeben, möchte die Initiative die deutsche humanitäre Hilfe aufstocken und gleichzeitig die Instrumente der Zivilen Konfliktbearbeitung ausbauen und einsetzen.

Gast: Kathie Müller, Campaignerin "MACHT FRIEDEN. Zivile Lösungen für Syrien"



#495. DONNERSTAG, 07. Februar 2019, 20:30 UHR

Aufzeichnung mit andreas piepenbrink

INFOS FOLGEN 



#496. MONTAG, 11. Februar 2019, 20:30 UHR

Sendungsthema folgt

Infos folgen

 



#497. Dienstag, 12. Februar 2019, 20:30 UHR

FAHRRADGESETZ IN BERLIN



#498. MITTWOCH, 13. Februar 2019, 20:30 UHR

MUNITION AUS DEUTSCHLAND

Munition ist Grundnahrungsmittel und zentrales Verbrauchsgut jeden Krieges. Selbst große und besonders zerstörerische Waffensysteme wie Panzer oder Bomber werden schnell zum Hindernis und nutzlos, wenn ihnen die Munition ausgeht. Während die Medien öfters über Rüstungsexporte diskutieren, spielen Munitionsexporte in der öffentlichen Wahrnehmung kaum eine Rolle. Dabei wimmelt es in Deutschland vor Munitionsproduzenten und die Exporte steigen massiv an. Beispiele von der arabischen Halbinsel zeigen, dass deutsche Konzerne eine erhebliche (Mit-)Verantwortung dafür tragen, dass zahlungskräftige autokratische Regierungen mit Munition beliefert wurden, die diese Regierungen einsetzen, um Menschenrechte zu verletzen, um Gewalt zur Niederschlagung der Opposition auszuüben oder gar um mit Bomben und Geschossen Krieg zu führen. Deutschland bereitet der Welt das Schützenfest.

Gast: Otfried Nassauer zum Thema, Direktor des Berliner Informationszentrum für Transatlantische Sicherheit (BITS)



#499. DONNERSTAG, 14. Februar 2019, 20:30 UHR

AUFZEICHNUNG MIT ANDREAS PIEPENBRINK

INFOS FOLGEN 



#500. MONTAG, 18. Februar 2019, 20:30 UHR

Sendungsthema folgt

Infos folgen

 



#501. Dienstag, 19. Februar 2019, 20:30 UHR

WIRTSCHAFT 4.0 mit Dr. Michael Kopatz



#502. MITTWOCH, 20. Februar 2019, 20:30 UHR

NOAM CHOMSKY: KAMPF ODER UNTERGANG

Leben wir in einem Zeitalter der Dystopie? Das Ausmaß der Umweltzerstörung und die an Schärfe gewinnenden internationalen Konflikte lassen dies vermuten. In einem neuen Interviewbuch mit Noam Chomsky, bekommen die Leser eine weltpolitische Analyse geliefert, die sich gewaschen hat. Dem Abgrund, der totalen Zerstörung unseres Planeten, sind wir heute so nah wie zuvor. Wir analysieren die wichtigsten Passagen des Buches.

Gast: Clemens Ronnefeldt im Gespräch mit Frank Farenski



#503. DONNERSTAG, 21. Februar 2019, 20:30 UHR

AUFZEICHNUNG MIT ANDREAS PIEPENBRINK

INFOS FOLGEN 



#504. MONTAG, 25. Februar 2019, 20:30 UHR

Sendungsthema folgt

Infos folgen

 



#505. Dienstag, 26. Februar 2019, 20:30 UHR

Thema folgt



#506. MITTWOCH, 27. Februar 2019, 20:30 UHR

MASSNAHMEN ZUR RÜSTUNGSBEGRENZUNG

Der INF-Mittelstreckenvertrag war ein wichtiges Abkommen, welches dazu beitrug das Wettrüsten zwischen West und Ost zu beenden. Doch genau dieser Vertrag steht kurz vor der Kündigung. Eine neue Rüstungsspirale droht. Maßnahmen zur Rüstungsbegrenzung sind deshalb dringend erforderlich.

Gast: Otfried Nassauer zum Thema, Direktor des Berliner Informationszentrum für Transatlantische Sicherheit (BITS)