nächste Sendungen


+++ HEUTE, 20:30 - LIVESTREAM: FRANZ ALT-SCHÖPFUNGSFRIEDEN +++

#554. MITTWOCH, 22. MAI 2019, 20:30 UHR

Nord- und Südkorea, China und die USA - Frank Farenski im Gespräch mit Clemens Ronnefeldt

Nach dem ergebnislosen Gipfeltreffen der Regierungschefs von Nordkorea und der USA im Frühjahr 2019 in Hanoi stellt sich die Frage, wie der Konflikt um das nordkoreanische Atomprogramm gelöst werden kann. China möchte verhindern, dass nach einem möglichen Friedensschluss zwischen Nord- und Südkorea Nordkorea als Pufferstaat gegenüber den USA wegfällt - und Nordkorea möglicherweise unter US-Einfluss gerät.

 

Die US-Regierung wünscht die vollständige Denuklearisierung von Nordkorea, die diese vermutlich so lange nicht umsetzen wird, wie das Land keine sichere Nichtangriffs-Garantie seitens der USA erhält. Aus nordkoreanischer Sicht wäre der Abzug von rund 30.000 US-Soldaten aus Südkorea Voraussetzung für eine Abrüstung, ebenso die Einstellung der gemeinsamen Manöver von USA und Südkorea vor der nordkoreanischen Küste.

 

Wäre ein „2 + 4“-Vertrag denkbar, bei dem Nord- und Südkorea gemeinsam mit den USA, China, Russland und Japan einen umfassenden Friedensplan aushandeln? Wer könnte die Mediation in seinem solchen wünschenswerten Verhandlungsformat übernehmen?

 

Frank Farenski, Journalist und Leiter von Transparenz TV, hat selbst vor einigen Jahren in Nordkorea einen Film gedreht und wird Clemens Ronnefeldt, Referent für Friedensfragen beim deutschen Zweig des Internationalen Versöhnungsbundes, nach seinen Einschätzungen der Lage befragen.



#555. DONNERSTAG, 23. Mai 2019, 20:30 UHR

Schweiz Auswertung

Infos folgen.



#556. MONTAG, 27. MAI 2019, 20:30 UHR

Infos folgen



#557. Dienstag, 28. Mai 2019, 20:30 UHR

2019 - SO RECHNEN SICH STROMSPEICHER & PV

Die Preise für Photovoltaik-Anlagen und Stromspeicher sind immer in Bewegung. Deshalb lohnt es sich immer wieder einen Blick auf die Kosten für solche Anlagen und die Amortisationszeiten zu legen. Die Wirtschaftlichkeit steigt rapide. Der schnelle Einstieg in die Eigenenergie- Produktion ist ratsam, denn die Vergütung für die Netzeinspeisung fällt bald weg. Bei einer in Deutschland installierten Photovoltaikleistung von 52 GW gibt es nämlich keine gesetzlich garantierte Vergütung mehr. Und diese 52GW sind bald erreicht. Wer jetzt noch extrem wirtschaftliche Photovoltaik-Anlagen mit Speicher bauen will, sollte dies jetzt tun. Denn der „Deckel“ ist noch nicht angehoben.

Studiogast: Holger Laudeley - Laudeley Betriebstechnik

Moderation: Frank Farenski



#558. MITTWOCH, 29. MAI 2019, 20:30 UHR

Dr. Christine Schweitzer über die Arbeit des Bundes für Soziale Verteidigung (BSV)

1988  wurde der Bund für soziale Verteidiung gegründet, ein Bündnis,

dem heute mehr als 40 Friedensorgansationen und mehr als 350

Einzelmitglieder angehören. Dr. Christine Schweitzer war Mitbegründerin

des BSV und ist aktuell dessen Geschäftsführerin. Anhand von Bildern 

wird sie Meilensteine der Arbeit vorstellen: Dazu gehören der Gründungskongresses 

mit mehr als 1000 Personen, ein Streitschlichterkongresse 2009, Kampagnen

an Schulen gegen Mobbing oder auch direkte gewaltfreie Aktionen. Der BSV beteiligt

sich u.a. an Kampagnen wie z.B. „Kein Werben für Sterben“ vor Ständen der 

Bundeswehr, ebenso bei „Krieg beginnt hier“. 

 

Dr. Christine Schweitzer, die ihre Promotion in England über den Jugoslawienkrieg

geschrieben hat, schreibt als Friedensforscherin immer wieder Konflikt-Analysen mit

Vorschlägen zur zivilen Konfliktbearbeitung, die aufzeigen: Es gibt Alternativen

zum Krieg .



#559. DONNERSTAG, 30. Mai 2019, 20:30 UHR

Infos folgen

Infos folgen.



#560. MONTAG, 27. MAI 2019, 20:30 UHR

Infos folgen



#561. Dienstag, 28. Mai 2019, 20:30 UHR

TECHNIK TRENDS ZUR AUTARKIE

Viele Bürger/innen wünschen sich Unabhängigkeit und Autarkie. Der Weg zur Autarkie verändert sich, entsprechend der technischen Entwicklungen, immer wieder. Heute zum Beispiel wird dazu geraten die Photovoltaik-Anlage auf dem Dach so groß wie möglich zu machen. Denn die Größe der der PV-Anlage entscheidet alles, es empfiehlt sich sogar Nord-Dächer zu belegen. Früher war das Laden des E-Autos aus der Batterie verpönt, heute ist dies fester Bestandteil der Eigenversorgung-Strategie. Wie also sind die „Technik-Trends“ zur Autarkie? Im Gespräch mit „Mr. Energiewende“ Holger Laudeley wollen wir dies erörtern.

Studiogast: Holger Laudeley - Laudeley Betriebstechnik

Moderation: Frank Farenski



#562. MITTWOCH, 05. Juni 2019, 20:30 UHR

DR. CHRISTINE SCHWEITZER ÜBER DIE ARBEIT VON INITIATIVEN, DIE GEWALTFREI IN KONFLIKTEN EINGREIFEN

Unbewaffnetes Eingreifen in hoch eskalierten Konflikten ist möglich -

es wird allerdings selten in Medien darüber berichtet. Die Friedensforscherin

Dr. Christine Schweitzer wird aus erster Hand von der Arbeit der Organisation

„Nonviolent Peace Force“ (NP) berichten, deren Freiwillige in Ländern wie

Südsudan oder Myanmar seit vielen Jahren deesakalierend tätig sind.

Sie begleiten gefährdete Personen, verhindern in Afrika durch ihre Präsenz

Vergewaltigungen und bringen verfeindete Gruppierungen zum Dialog.

 

Neben „Nonviolent Peace Force“ wird es in der Sendung auch um die

Arbeit von „Peace Brigade International“ z.B. in Kolumbien gehen, wo

Aktive in der Menschenrechtsarbeit bei der Arbeit begleitet werden.

Ebenso kommt die Arbeit der OSZE in der Ukraine zur Sprache, die

ebenfalls durch ihre Monitoring-Arbeit zur Deeskalation beiträgt.

 

All diese Ansätze machen deutlich: Es gibt zivile Alternativen zum

miltärischen Konfliktaustrag!

 



#569. MITTWOCH, 12. Juni 2019, 20:30 UHR

Christoph Bals über die Arbeit von Germanwatch

Im Jahre 1991 wurde die Nichtregierungsorganisation „Germanwatch“

in Bonn gegründet - mit dabei war Christoph Bals, seit 2005 der 

politische Geschäftsführer dieser NGO. Aktuell arbeiten in zwei Büros

in Bonn und Berlin rund 40 Hauptamtliche, deren Arbeit von einem

neunköpfigen Vorstand - und ca. 500 Mitgliedern - begleitet und 

unterstützt wird.

 

Themenschwerpunkte sind Klimapolitik, Entwicklungs- und Umweltpolitik.

Im Rahmen der Sendung wird Christoph Bals aufzeigen, wie Germanwatch

durch Lobbyarbeit, Kampagnen, Öffentlichkeits- und Bildungsarbeit sich

international für Gerechtigkeit und Frieden einsetzt.

 

Auch die Erstellung wissenschaftlich fundiertes Expertisen macht Germanwatch

zu einer der führenden Denkfabriken im Bereich Klima/Umwelt in Deutschland.

 



#576. MITTWOCH, 19. Juni 2019, 20:30 UHR

Christoph Bals zum Thema Klimagerechtigkeit

Christoph Bals, seit 2005 der politische Geschäftsführer von „Germanwatch“

in Bonn, war in den letzten Jahren bei allen großen Klimakonferenzen auf

internationaler Ebene dabei. Anhand von Bildern und Grafiken wird er

Einschätzungen der letzten Klimakonferenz 2018 in Kattowitz vornehmen -

und welche Maßnahmen notwendig sind zur Rettung unseres Planeten.

 

Zur Sprache kommt u.a. die aktuelle Diskussion über eine CO-2-Besteuerung

sowie die Frage, was auf der persönlichen wie auch gesellschaftlichen Ebene

notwendig ist, um den CO-2- Ausstoß in 20 bis 30 Jahren auf Null zu reduzieren.

 

In der Sendung wird es auch darum gehen, wie Freiheit und Verantwortung

so zusammen gehen können, dass die gegenwärtige "Diktatur der Gegenwart

auf Kosten der Zukunft“ (Harald Welzer) beendet und in ein nachhaltiges

Lebensmodell transformiert werden kann.