AUSGANGSSITUATION

Im gesamten Medienmarkt tobt ein Kampf um die führende Streaming-Plattform im weltweiten und deutschsprachigen Markt. Große Anbieter tummeln sich und versuchen ihr Glück: Egal ob Amazon oder Netflix usw. Alle versuchen, den boomenden Werbemarkt für VoD- und Online-Werbung abzugreifen.

 

Mit verschiedenen Konzepten versucht man, die Öffentlichkeit auf sich zu ziehen. Gewaltige Werbekampagnen werden gefahren, aber niemand versucht, die Zuschauer/innen mit echtem Content zu gewinnen. Geboten wird immer nur eins: Mehr von demselben Inhalt. Egal wohin man schaut: Alles ist austauschbar! 

 

Serien, Spielfilme, Lifestyle, Sport, Promis - mehr scheint es nicht zu geben. Aber all das gibt es ohne Ende auch im Free-TV zu sehen. Die Medien-Konzerne schmeißen mit Millionen-Investitionen im Markt um sich herum. Geld haben sie, nur eines nicht: Inhalte! DAS ist die Marktlücke!

 

Transparenz TV stößt in die Marktlücke eines vollkommen vernachlässigten Marktsegments: Inhalte, die sich an der Lebenswirklichkeit und den Bedürfnissen der Bürger orientieren. Davon scheinen die großen Programmanbieter nichts zu verstehen, denn sie halten ihre Kundschaft schlicht und ergreifend für dumm und versuchen, in einem Niveau-Unterbietungswettbewerb ihre Zuschauer generieren zu wollen. Die Folgen sind heute schon sichtbar: Die Menschen wenden sich ab und suchen andere Medienquellen. Genau hier wollen wir die Menschen mit TRANSPARENZ TV abholen!



KEYFACTS MARKT

Der deutsche TV-Markt wird wirtschaftlich stark unterschätzt und ist unterbewertet. Denn hinter den USA ist der deutsche Markt umsatzmäßig der zweitgrößte TV-Markt der Welt. Deshalb gilt die Fernsehwirtschaft als eine wichtige Säule der der Kultur- und Kreativwirtschaft in Deutschland, mit hohem gesellschafts-politischen Wirkungsgrad und Stellenwert.  

 

Die TV-Erlöse betrugen 2015 rund 16 Milliarden €. Davon wurden mehr als 4 Milliarden € im Werbemarkt erzielt, weitere 2,2 Mrd. € im PAY-TV und VoD-Bereich. Die Teleshopping-Branche generierte weitere 1,8 Mrd. €. Diese Erlöse versuchen vor allem große Unternehmen und Konzerne mit platten Kommerz-Programmen zu erwirtschaften.

 

Produzenten nachhaltiger und kritischer Medien spielen in diesem Bereich keine Rolle. Gewaltige Zuschauergruppen werden im Markt praktisch nicht bedient. Dort liegt eine gewaltige Marktlücke. 

 

2017 überholt die Online-Werbung erstmals den TV-Markt: 6,97 Milliarden € erlösen die Online-Anbieter mit Werbung im Internet.

 

TRANSPARENZ TV bietet Werbeplätze für beide Märkte: klassische TV- und Online Werbung. 



DAS ZIEL

Mit „Transparenz TV“ werden wir ein tägliches TV-Programm senden. Es geht darum, ein Forum der kritischen Gegen-öffentlichkeit zu sein, denn viele Themen aus der Zivilgesellschaft finden im Öffentlich-Rechtlichen Fernsehen nicht mehr statt. Beginnend von einer täglichen kritischen Politik-Sendung bis zu politischen Dokumentarfilmen. Wir wollen die Bürger/innen mit unabhängigen Informationen fernab vom Staatsfernsehen versorgen. Bei uns stehen die wahren Bürgerinteressen im Fokus. 

 

Unser Programm ist erfrischend, positiv und echt!

 

Zu empfangen ist das Programm zunächst per Livestream. Video on Demand und später im Free-TV.

 



DER WEG

Weltweit gibt es Bestrebungen, staatlich unabhängige Audio-visuelle Medien-Plattformen auf die Beine zu stellen. Democracynow.org ist ein solches Beispiel oder die Young Turks in den USA. Die Motivation ist immer ähnlich: Es gibt staatlich finanziertes Fernsehen, welches sich als Teil des Systems versteht und ein entsprechendes „Staatsfernsehen“ mit entsprechender Regierungspropaganda produziert. Das ist in Deutschland nicht anders. Mehr als 6 Milliarden € fließen den Öffentlich-Rechtlichen Fernsehanstalten durch eine Zwangsabgabe (GEZ) zu. Folglich fühlt sich das ÖR-Fernsehen als Teil des Staatsapparates, weil dieser das Überleben garantiert. Eine wirklich kritische Auseinandersetzung mit Staat und Regierung ist deshalb nicht zu erwarten. Dies hat in Deutschland in den vergangenen Jahren zu einer schwer erträglichen Hofberichterstattung für die Regierung geführt, die Opposition wird dagegen gemaßregelt. Wir brauchen Transparenz, um dies zu erkennen und damit in Folge eine Änderung verlangt werden kann. Wenn man das, was gerade passiert, richtig durchleuchtet, ist sehr schnell zu erkennen, in wessen Interesse dies geschieht. Und dies ist meist nicht im Interesse der Bürger/innen.

 

An diesen Problemen wird Transparenz TV ansetzen. Wir wollen ein wirklich kritisches TV Programm gestalten. Kritisch mit der Regierung und kritisch mit dem System. Wir stehen an der Seite der Bürger/innen und interessieren uns für dessen Belange. Wir werden eine Plattform bieten jenseits von Lifestyle und Freak-Shows der Extreme. Denn es gibt für die Menschen viele Probleme, Erfahrungen und Belange, die es wert sind, publiziert zu werden.

 



MARKTCHANCEN

Die Marktchancen sind gewaltig. Ein großes Potenzial der Zuschauer/innen wird vernachlässigt, weil die Sender nur auf Unterhaltung, Lifestyle, Promis und Sport setzen. Dabei sind TV-Sender mit einem minimalen Marktanteil von 0,5 % extrem profitabel. Nur hat kein Programmveranstalter den Mut, „echten“ Content zu bieten. Auch im deutschsprachigen Raum gibt es den Wettbewerb um führende Streaming-Plattformen. Nur ist dies mit den bekannten Inhalten aus dem Free-TV nicht erreichbar. Es braucht andere, lebens- und bürgernahe Inhalte. TRANSPARENZ TV wird das bieten.

 

In seiner Transparenz eröffnen wir auch Werbetreibenden die Möglichkeit, ihr Publikum ganz anders und nah zu erreichen. Mit direkter Kommunikation. Auch die Wirtschaft ist Teil der Demokratie. Im Gegensatz zu langweiligen TV-Spots durchdringen wir für Unternehmen wirklich deren Produkte und Dienstleistungen. Zeigen, was diese wirklich zu bieten haben, und stellen neues Vertrauen zwischen Anbieter und Konsumenten her.

 

Beginnend mit LIVE-Streaming und Video-on-demand soll Transparenz TV später auch im normalen Free-TV erreichbar sein.

 

Gegenwärtig bauen wir unsere Website und die Programmformate auf, ein neues TV-Studio ist in Arbeit.



WIR INFORMIEREN SIE GERNE

Mit neuen, ernstzunehmenden Inhalten wollen wir die Menschen bedienen und sie in ihrem täglichen realen Leben begleiten. Informieren über die politischen und gesellschaftliche Vorgänge, brauchbare Informationen liefern, mit denen die Menschen auch etwas anfangen können.

 

Wir sind anders: real, natürlich, unprätentiös, politisch, menschlich, unkommerziell, journalistisch, frei und selbständige Akteure der Zivilgesellschaft unseres Landes. Frei von allen Interessen großer Medienkonzerne. 

 

Wir fühlen uns verpflichtet: der Demokratie, der Freiheit, der Nachhaltigkeit, dem Klimaschutz, der Energiewende, der Sicherung der Lebensgrundlagen aller Bürger/innen. Dafür arbeiten wir und leisten Aufklärung!

 

Wir lieben nicht das Geld, sondern Menschen, Tiere, die Umwelt und unser noch demokratisches Europa - das, was unser reales Leben ausmacht! Dafür werden wir uns einsetzen! Und nicht für die Kommerzinteressen global agierender Konzerne, welche längst die politische Agenda bestimmen.

 

Gerne sprechen wir auch mit Ihnen über eine Beteiligung oder Unterstützung unseres Projekts. Wir haben einen reellen Businessplan und ein durchdachtes Geschäftsmodell. Bei Interesse freuen wir uns über eine Nachricht von Ihnen.

 

Frank Farenski, mit 30 Jahren Berufserfahrung als TV-Journalist, leitet das Projekt. Er ist Ihr Ansprechpartner und informiert Sie sehr gerne persönlich. Der direkte Kontakt: 

farenski@farenskifilm.com